Übergang in die 5. Klasse

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Eltern,

da der diesjährige Tag der offenen Tür im Januar 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, möchten wir über andere Wege über unsere Schule und das Schulleben informieren.

Unternehmen Sie einen virtuellen Rundgang durch die HvBS. Dieser wird ständig erweitert.

Außerdem laden wir interessierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Eltern herzlich zu einem persönlichen Gespräch ein – telefonisch oder in der Schule.
Die Anmeldung zum Gespräch erfolgt über das Sekretariat (Tel.: 0661-1024400) oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu hinterlassen.

Haben wir Dich und haben wir Sie neugierig auf unsere Schule gemacht? 

Dann heißen wir Dich, heißen wir Sie bei unserem virtuellen „Tag der offenen Tür“, zum Besuch in der Schule und auch gerne im neuen Schuljahr bei uns herzlich willkommen!

Wir freuen uns über das Interesse an unserem Schulleben und wünschen Dir, wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Retzlaff
Rektor

Auf dieser Seite finden Sie unsere Informationsflyer, Anmeldeformulare sowie Informationen des Hessischen Kultusministeriums zum Übergang in die 5. Klasse.

Hier finden Sie das Bibra-ABC.

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben, was an der HvBS geschieht? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Informationen zum Unterricht ab Mo, 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hier finden Sie ein Anschreiben des Hessischen Kultusministeriums zur Organisation des Unterrichts im Januar.

Zur Eindämmung der Pandemie ist es weiterhin notwendig, den Präsenzunterricht im Januar einzuschränken und auf das Distanzlernen auszuweichen. Ihre Kinder werden ab Montag per Videokonferenz online unterrichtet. Bitte stellen Sie sicher, dass die Zugänge zu Teams funktionieren.

Eine Notbetreuung gibt es für die Klassenstufen 5 und 6.
Diese findet von der ersten bis zur fünften Stunde im Raum 214 statt.

Die betroffenen SchülerInnen können dann von der Schule aus am Onlineunterricht ihrer Klassen teilnehmen. 

Hinweis des Kultusministeriums:
„Ich appelliere an alle Eltern, ihre Kinder – wann immer möglich –  im Sinne der Kontaktreduzierung zu Hause zu behalten.“

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 5 und 6,

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie uns bitte anhand dieses

bis jeweils freitags 08.30 Uhr mit, ob Ihr Kind an allen Schultagen in der folgenden Woche in der Schule unterrichtet werden soll. 

Ihren Antrag bitte ich mir per Mail an thorsten.retzlaff@fulda.de  umgehend zuzuleiten, um die Unterrichtsorganisation möglichst bald klären zu können.

Sie können auch das Kontaktformular nutzen.

Viele Grüße,

Thorsten Retzlaff


Die Heinrich-von-Bibra-Schule ist optimal auf Distanzunterricht vorbereitet.

Bereits während des ersten Lockdowns ab März wurden die Lernenden über Online-Unterricht beschult. So konnte schon während dieser Zeit in Chats und Videokonferenzen ein persönlicher Kontakt zu den Kindern aufrecht erhalten werden.

Seit Schuljahresbeginn nach den Sommerferien erhielten die Schülerinnen und Schüler immer wieder Aufgabenstellungen in digitaler Form, um die Anwendung kontinuierlich zu üben.

Um gut auf den aktuellen Lockdown mit Distanzunterricht vorbereitet zu sein, wurden alle Lehrkräfte im Vorfeld kompetent geschult. Auch für die Eltern fanden freiwillige Online-Schulungen statt, damit sie ihre Kinder zu Hause unterstützen konnten. 

So fand an der Heinrich-von-Bibra-Schule der komplette Unterricht vor den Weihnachtsferien drei Tage lang nach regulärem Stundenplan online über Videokonferenzen statt. Alles lief stabil und die Resonanz war durchweg positiv.

Unsere SV hat auf Instagram eine Umfrage unter der Schülerschaft durchgeführt, wie diese das Homeschooling erlebt hat. Hier das “Stimmungsbarometer” und ein paar Antworten: